About

Papier: schlägt Stein

leicht und licht

Schatten

und scharf wie ein Messer.

 

Das Spannungsfeld dieser Gegensätze hat mich schon immer fasziniert. Darum habe ich 2002 meine damalige  hauptberufliche Tätigkeit reduziert, um bei einem Buchbinder in die Lehre zu gehen. Dieser vermittelte mir neben handwerklicher Präzision entsprechend seiner eigenen Ambitionen künstlerische Möglichkeiten der Papierbearbeitung und Papiergestaltung.

2008 eröffnete ich in München mein erstes Atelier, um eigene künstlerische Papierarbeiten umzusetzen.
Die entscheidenden Quellen für immer stärkere Improvisation und Loslösung von klassischen buchbinderischen Techniken und Vorgehensweisen waren zum einen meine interaktiven, der Phantasie der Kinder folgenden Papier- und Buchbindeprojekte, zum anderen meine alljährlichen Almaufenthalte als Sennerin und die dort täglich augenfällige harmonische Verwobenheit von Formen und Funktion in der Natur.

Inspiriert werde ich besonders von Formen aus Natur und Ornamentik, von textilen Verarbeitungstechniken und von Werkzeugen aus unterschiedlichsten Gewerken. Damit bearbeite ich Papier und erziele optische Effekte, die nur mit den Augen nicht zu begreifen sind und die daher den Impuls anfassen zu wollen provozieren.